Vor- und Nachteile von Videokassetten

Videokassetten
Videokassetten

Als Videokassetten auf den Markt kamen, lösten sie die bis dahin gebräuchlichen Schmalfilme ab. Zu den Schmalfilmen gehören Super 8-Filme, 16mm-Filme sowie alle weiteren Filmformate, die schmaler als der 35 mm breite Normalfilm sind.

Stellt man Videokassetten und Schmalfilme gegenüber, werden Vorzüge und Mängel der Videokassetten deutlich. Was waren die Vor- und Nachteile der neuen Technik?

Die Nachfolger von Videokassetten sind Festplatten, USB-Sticks, DVDs und Blu-rays. Auch bei ihnen lohnt sich ein Vergleich.

Vergleich: Videokassetten und Schmalfilme

Schmalfilme – die bisher so beliebten Medien – erhielten mit der Einführung der Videokassetten einen Konkurrenten. Warum?

Vorteile von Videokassetten

  • Die Videokassette liefert zwei Stunden Spieldauer und mehr. So können Filme in voller Spielfilmlänge aufgezeichnet werden.
  • Videofilme lassen sich sowohl vor- als auch zurückspulen. Auf diese Weise kann der Nutzer einzelne Szenen immer wieder ansehen.
  • Die Videokassettentechnik ist einfach und anwenderfreundlich: Die Videokassetten müssen nur in den Videorekorder eingelegt werden – und sofort kann man den Film genießen.
  • Dank der offenen Lizenzierungspolitik ist der Preis für die Videokassetten und die Videorekorder gering und für jedermann erschwinglich.

Nachteile von Videokassetten

  • Es kommt zu Bildstörungen wie Flimmern am Bildrand, Bildaussetzern, Farbverschiebungen, Farbflackern und Störstreifen. Die Ursachen sind entweder bei der Videokassette oder beim Videorekorder zu suchen.
  • Es kommt zu Tonstörungen wie Bildrauschen. Das Problem hat seine Ursache in der Verschmutzung des Videorekorders. (Wie Sie Videorekorder reinigen, erfahren Sie hier.)
  • Durch den Cross-Luminance-Effekt zeigen sich auf sehr farbigen Flächen kleine Muster. Dies liegt am Anschlusskabel.
  • Videokassetten nutzen sich beim Abspielen Schritt für Schritt ab. Darum haben sie – je nach Hersteller – eine Haltbarkeit von 10 bis 30 Jahre. (Mehr zur Haltbarkeit von Videokassetten erfahren Sie hier.)

Das Urteil der Nutzer: Für die Bevölkerung überwogen die Vorteile der Videokassetten bei weitem. Vor allem die privaten Haushalte zeigten sich von der neuen Technik schier begeistert. Mit dem Einzug der Videos änderte sich auch das Heimdekor: In vielen Wohnzimmern entstanden ganze Wände, vollgefüllt mit Videokassetten.

Vergleich: Videokassetten und Festplatten, USB-Sticks, DVDs, Blu-rays

Videokassetten digitalisieren
Auf einer externen Festplatte lassen sich Videoaufnahmen hervorragend archivieren.

Die Jahrtausendwende brachte neben anderen Neuerungen auch die Einführung der digitalen Medien mit sich. Zunächst waren es die DVD-Rekorder, die in die weltweiten Haushalte einzogen. Danach folgten Festplatten, USB-Sticks und Blu-rays.

Videokassetten digitalisieren

Vergleicht man Videokassetten mit den modernen, digitalen Datenträgern, die seit mittlerweile über 20 Jahren auf dem Markt sind – Festplatten, USB-Sticks, DVDs und Blu-rays – fallen natürlich deutlich mehr Nachteile der veralteten Technik ins Auge. – Ein klarer Beweis dafür, dass eine Digitalisierung von Videokassetten geboten ist.

Vorteil von Videokassetten

Der Alterungsprozess von Videokassetten erfolgt graduell und ist gut erkennbar. Peu à peu wird das Bild krisselig und der Ton leiert. So wird der Nutzer nicht von einem Komplettausfall des Bildes oder des Tons überrascht. Bereits bei den ersten Ermüdungserscheinungen kann er sich um eine Digitalisierung der Videoaufnahmen bemühen, ohne das Ende des Mediums befürchten zu müssen.

Nachteile von Videokassetten

  • Videoaufnahmen haben eine mittelmäßige Qualität.
  • Videokassetten haben eine geringe Haltbarkeit.
  • Man kann Videoaufnahmen
    • nicht schneiden,
    • nicht vertonen,
    • nicht kopieren und
    • nicht leicht transportieren.
  • Die Entsorgung von Videokassetten sollte auf dem Wertstoffhof erfolgen.

Das Urteil der Nutzer: Die modernen Trägermedien wurden von der Bevölkerung natürlich mit Jubel angenommen. Blitzartig erfolgte der Medienwechsel jedoch nicht: VHS-DVD-Kombigeräte zeugen von einer gewissen Übergangsphase. Schließlich stellten auch die letzten Hersteller von Videokassetten und Videorekordern die Produktion ein.