Videokassetten
VHS-C-Kassetten und ihr Größenverhältnis im Vergleich zu einer Münze

Was ist der Unterschied zwischen VHS-, VHS-C- und S-VHS-C-Kassetten?

Die Neuentwicklung von VHS-C und S-VHS-C hatte für JVC den Nutzen, auf dem Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Dieses Ziel konnte der Hersteller erreichen.

Ein Pluspunkt für JVC: Das Standardformat VHS und das kleinere Format VHS-C sind miteinander kompatibel. Es ist für VHS-C-Kassettenbesitzer also nicht notwendig, einen neuen Videorekorder zu kaufen, wenn sie bereits einen VHS-Rekorder besitzen. VHS konnte so erfolgreich seine Kunden an sich binden.

VHS

Video Home System (VHS) ist die Videokassette, die sich weltweit als Standard für Video- und Tonaufnahmen etablierte. 1976 wurde sie von JVC erfunden und von ihm zuerst in Japan als reines NTSC-System auf den Markt gebracht.

Lange war VHS weltweit der Markführer für Videokassetten. Sogar innovative Weiterentwicklungen seiner Konkurrenten minderten die Beliebtheit der VHS-Kassette nicht.

VHS wurde erst verdrängt, als die digitalen Medien erschienen, allen voran die DVD im Jahr 2000.

VHS-C

VHS-C ist eine Weiterentwicklung der VHS-Kassette. JVC verkaufte das neue Format und einen passenden Camcorder seit 1983.

Das zusätzliche „C“ im Namen der VHS-C-Videokassette steht für „compact“. Die VHS-C ist also kompakter und kleiner als das herkömmliche VHS-Format. Sie besitzt in etwa die Größe einer Audiokassette, ist aber fast doppelt so dick. Auch der Camcorder hat geringe Maße.

Alte VHS-Geräte konnten weiter in Gebrauch bleiben

Sie nennen einen Videorekorder für normale VHS-Kassetten Ihr Eigen? Sehr gut. Dann ist es Ihnen möglich, eine VHS-C-Kassette darin einzulegen. Dazu brauchen Sie nur eine Adapter-Kassette.

S-VHS-C

Eine verbesserte Variante der VHS-C-Kassette ist die S-VHS-C. Die Abkürzung steht für „Super Video Home System Compact“.

Die S-VHS-C-Kassette hat die gleiche Bauweise und Größe wie die S-VHS-Kassette; jedoch besitzt sie das höherwertige, für S-VHS-Aufzeichnungen geeignete Magnetband.

S-VHS-C-Kassetten haben recht geringe Laufzeit. Sie beträgt zwischen 30 bis 60 Minuten.

Sowohl S-VHS-C- als auch S-VHS-Kassetten sind bis heute im Fachhandel erhältlich.

Film-Retter

VHS-Kassetten digitalisieren – Wir digitalisieren alle VHS-Formate

Für die Digitalisierung sind sowohl die VHS-Kassetten als auch die VHS-C- und die S-VHS-C-Kassetten geeignet. Alle drei lassen sich gleichermaßen gut digitalisieren. Mehr noch: Für VHS-Kassetten ist es typisch, dass die Qualität der Videos nach der Digitalisierung gesteigert wird. Das gilt für Bild- ebenso wie für Tonaufnahmen.

Die Film-Retter sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um das professionelle Digitalisieren von VHS-, VHS-C- und S-VHS-C-Kassetten geht. Wir betreiben unser Handwerk seit über 10 Jahren und sind mit professionellem Equipment ausgestattet. Lassen Sie sich von uns persönlich, schriftlich oder telefonisch beraten.