Aufgrund der aktuellen Situation bleiben unser Ladenlokal in 53819 Neunkirchen-Seelscheid sowie ein Teil unserer Annahmestellen bis auf Weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.

     

Unser Labor ist weiter für Sie geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihre Aufträge!

Bitte senden Sie uns Ihre Erinnerungen und das ausgefüllte Auftragsformular zu oder wenden Sie sich an unsere Annahmestelle in Ihrer Stadt.

Abholservice

Mit der Corona-Pandemie haben auch Verunsicherung und Ausgangsbeschränkungen Einzug gehalten. Wir möchten unseren Beitrag zu ein wenig Normalität leisten und bieten Ihnen an, Ihre analogen Materialien kostenfrei ab einem Auftragswert von 59,80 Euro bei Ihnen zu Hause abzuholen. Im Rahmen unserer Öffnungszeiten können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Digitalisierung von Video 2000

Das Video 2000-System wurde Ende der 1970er Jahre eingeführt und ist der Nachfolger des VCR-Systems. Mit bis zu 16 Stunden Laufzeit galt es damals als absolut fortschrittlich.

Wenn Sie noch Video-2000-Kassetten zu Hause haben, dann sind Sie im Besitz eines wahren Schatzes! Die Produktion der Video 2000-Geräte wurde nämlich bereits Mitte der 80er Jahre eingestellt.

Aber was ist die beste Lösung, wenn Sie kein passendes Abspielgerät mehr besitzen oder die Magnetbänder Ihrer Kassetten im Laufe der Zeit brüchig geworden sind? In dem Fall sind Sie bei uns Film-Rettern genau richtig! Wir digitalisieren Ihre Video-2000-Aufnahmen und retten sie vor dem Fortschreiten der Qualitätsminderung.

Digitalisierung Ihrer Video-2000-Kassetten bei den Film-Rettern – Ihre Vorteile

  • Qualitativ hochwertige Digitalisierung in HD, Full-HD oder 4K
  • Speicherung auf einen Datenträger Ihrer Wahl: USB-Stick, Festplatte, Download-Link, DVD, Blu-ray
  • Alles aus einer Hand – keine Fremdfirmen, keine Drittanbieter
  • Transparente Kostenstruktur
  • Schnelle Lieferzeiten durch unseren Express-Service und die Möglichkeit, Ihre Medien bei Ihnen zu Hause abzuholen
  • Vervielfältigung jederzeit ohne Qualitätsverlust möglich
  • ein Geschenk-Gutschein der Film-Retter für Ihre Lieben

Wir – die Film-Retter – sind die Experten, wenn es um die Digitalisierung von Video-2000-Bändern geht und beraten Sie gerne persönlich – kostenlos und unverbindlich. Besuchen Sie uns, rufen Sie an oder senden Sie eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

zufriedene Kunden

3.047

zufriedene Kunden

Tassen Kaffee

26.387

Tassen Kaffee

überspielte Minuten

122.465

überspielte Minuten

Meter Film

524.859

Meter Film

Ihre Video-2000-Kassetten

Die Bänder der Video-2000-Kassetten können nur mit dem Rekorder oder der Kamera abgespielt werden, mit der sie auch aufgenommen wurden. Die meisten Filmbesitzer haben jedoch genau diese Geräte nicht mehr und darum nicht die Möglichkeit, ihre Filme selbst zu digitalisieren.

Wir Film-Retter sind im Besitz der nötigen Equipments – und natürlich punkten wir mit jahrelanger Erfahrung. Die Digitalisierung von Magnetbändern gehört zu unseren Hauptaufgaben und stellt für uns keinerlei Probleme dar. Nutzen Sie unsere Vorteile!

Neben Video 2000 bieten wir unseren vollen Service auch für weitere Medien an. Video 8, Hi8, VHS, Betamax, Schmalfilme, Dias, Negative und Fotos sind dabei nur ein Teil der Formate, die wir gerne für Sie digitalisieren. Lassen Sie uns auch Ihre Medien vor dem Qualitätsverlust retten!

Wenn wir die Digitalisierung abgeschlossen haben, erhalten Sie von uns Ihre Schätze auf Ihrem Wunschdatenträger, ggf. mit einem speziellen Videomenü versehen. Übrigens: Bei uns erwarten Sie keine versteckten Kosten. Es gilt: Je mehr Material Sie uns schicken, desto mehr sinkt der Gesamtpreis.

Video 2000 Format im Vergleich

Überblick über die technischen Daten von Video 2000

  • Wahlweise Schwarz-Weiß- oder Farbaufnahmen
  • Bandgröße: ½ Zoll
  • Bandgeschwindigkeit: SP = 2,442 cm / s ; LP = 1,221 cm / s
  • Stereoton-Längsspur
  • Bildsuchlauf sowohl vor- als auch rückwärts
  • Datenrettung durch Filmtransfer möglich (auf neue Speichermedien)
Video-2000-Kassette
Abbildung einer Video-2000-Kassette

Die Geschichte der Video-2000-Kassette

Das Video-2000-Format brachten im Jahr 1979 die beiden Firmen Grundig und Phillips auf den Markt. Mit ihm war es möglich, Farbvideos mit einer automatischen Farboptimierung, dem PAL-System (Phase-Alternating-Line), zu erstellen. Farbtonfehler wurden bereits während der Aufnahme kompentiert, sodass das manuelle Nachkorrigieren entfiel.

Auch mit weiteren Innovationen konnte Video 2000 punkten. Beispielsweise hatte sich die Aufnahmezeit enorm gesteigert. Im Normalmodus war es nun möglich, bis zu 4 Stunden pro Kassettenseite aufzunehmen. Im Longplay-Modus waren die Aufnahmezeit sogar um ein Vierfaches höher. Möglich wurde die lange Aufzeichnungszeit durch das beidseitige Abspeichern auf dem Band.

1986 wurde die Produktion und Weiterentwicklung der Video-2000-Bänder zugunsten des VCR-Systems (ebenfalls von Grundig) eingestellt. Die Gründe: Sowohl die Qualität als auch die Zuverlässigkeit hatten die Verbraucher nicht überzeugen können. Auch mit ihrer Größe konnten die Video-2000-Kassetten nie so ganz punkten.


Häufige Fragen zum Thema Video 2000

Um Ihr Filmmaterial, das Sie auf Video2000 aufgenommen haben, abzuspielen, benötigen Sie einen dazu passenden Rekorder. Diesen gibt es leider nicht mehr im Fachhandel zu erwerben, sondern nur noch gebraucht. Oder Sie nutzen die Kamera, mit der Sie die Aufnahme gemacht haben, wenn Sie diese noch haben und sie funktionstüchtig ist.

Ist kein Abspielgerät mehr vorhanden, können Sie Ihre Erinnerungen bei uns digitalisieren lassen und Sie so auf jedem TV-Gerät oder PC ansehen.

Eine Beschädigung an Video-2000-Bändern ist viel passiert und die wertvollen Erinnerungen scheinen dahin. Reparaturen sind leider nicht mehr so einfach, denn es gibt keine "offiziellen" Werkstätten mehr. Auch wir bieten keinen Reparaturservice an.

Wenn Sie ein beschädigtes Video-2000-Band haben, können Sie sich jedoch trotzdem gerne an uns wenden. Wir versuchen das Band im Rahmen der Digitalisierung Ihrer Aufnahme wiederherzustellen.

Die Video-2000-Kassetten hatten es von Anfang an nicht ganz leicht. Das lag in erster Linie daran, dass sie die Bild- und Tonqualität der am Markt etablierten Systeme nicht erreichten.