Wir digitalisieren Video8 und Hi8

Digitalisierung von Video8 und Hi8

Das Video8-Format wurde Mitte der 1980er Jahre von Sony, Polaroid und weiteren amerikanischen sowie japanischen Unternehmen entwickelt, um das bis dahin bekannte Betamax- und VHS-Format abzulösen. Ziel war es, eine Kassette auf den Markt zu bringen, deren Größe etwa der einer herkömmlichen Musikkassette entspricht.

Den Verbraucher gänzlich überzeugen konnte die kleine, kompakte Video8-Kassette jedoch nicht. Daher entschied sich Sony für die Weiterentwicklung: Das Hi8-Format entstand. Zwar besitzt die Hi8-Kassette mit den Maßen 95 cm x 63 cm x 15 cm die gleiche Größe wie Video8, punktet jedoch durch ein höherwertigeres Magnetband. Ihr Name verweist bereits auf ihre Vorgängerin und steht für „High-Band Video8”. Mit der Hi8-Kassette gelang Sony durch die getrennte Übertragung von Farbe und Ton eine deutliche Qualitätssteigerung.

Obwohl Video8- und Hi8-Kassetten noch erhältlich sind, ist ihre Lebensdauer zeitlich begrenzt. Wie alle Kassetten, die mit Hilfe von Magnetbändern funktionieren, verringert sich die Qualität der Aufnahmen durch Entmagnetisierung unaufhörlich. Wiederholtes Abspielen beschleunigt den Qualitätsverlust.

Hi8 und Video8 digitalisieren
Die Hi8-Kassette hat die baugleichen Maße wie ihre Vorgängerin Video8.

Bei Video8 kommt hinzu, dass die notwendigen Abspielgeräte heute nicht mehr hergestellt werden – zwei Gründe, die dafür sprechen, einen Dienstleister zur Digitalisierung Ihrer Video8- und Hi8-Kassetten zu kontaktieren. Wir, die Film-Retter, helfen Ihnen gerne. Vertrauen Sie uns Ihre Erinnerungen an – wir retten Ihre Video8- und Hi8-Kassetten vor dem Zahn der Zeit und digitalisieren wahlweise auf DVD, Blu-ray, USB-Stick, Festplatte bzw. stellen Ihnen einen Download-Link zur Verfügung. Die Digitalisierung erfolgt in bestmöglicher Qualität in HD, Full-HD oder 4K – ideal für Sie, damit Sie sich Ihre kostbaren Erinnerungen jederzeit und überall ansehen können.

Digitalisierung der Video8- und Hi8-Formate bei den Film-Rettern – Ihre Vorteile:

  • Rettung Ihrer Filmschätze vor dem Verfall
  • Verwendung von professionellem Equipment
  • Digitalisierung wahlweise im MPEG, MPEG-2, MPEG-4 oder AVI-Format
  • Speichermedien: DVD, Blu-ray, USB-Stick, Festplatte und Download-Link
  • Beliebig häufige Kopien ohne Qualitätsverlust möglich
  • Bildoptimierung und Videoschnitt (auf Wunsch)
  • Optimale Qualität zu besten Preisen

Wir – die Film-Retter – sind die Experten, wenn es um die Digitalisierung Ihrer Video8- und Hi8-Kassetten geht. Die Nachfolgerin der Hi8-Kassette, die Digital8, können Sie natürlich ebenfalls bei uns zur Digitalisierung einreichen. Sprechen Sie uns einfach an oder schicken uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

zufriedene Kunden

3.047

zufriedene Kunden

Tassen Kaffee

26.387

Tassen Kaffee

überspielte Minuten

122.465

überspielte Minuten

Meter Film

524.859

Meter Film

Die Formate Video8 und Hi8

Video8 Format
Hi8 Format

Video8

Die Video8-Kassette wurde von den Marken Sony und Polaroid sowie einigen weiteren Unternehmen als eine Erweiterung der bekannten Formate VHS und Betamax Mitte der 80er-Jahre auf den Markt gebracht.

Die Größe von Video8-Kassetten entspricht ungefähr den Abmaßen einer herkömmlichen Musikkassette. Man konnte also die Video8-Kassette ganz bequem wie die Musikkassette in die Hosentasche stecken. Der Hersteller brachte selbstverständlich auch einen adäquat kompakten Camcorder heraus.

Hi8

Das Hi8-Format wurden 1989 als Weiterentwicklung des Video8-Formats eingeführt. Durch die getrennte Übertragung von Farbe und Ton ließ sich eine deutliche Qualitätssteigerung erzielen, was die Hi8-Kassette auch im professionellen Bereich sehr beliebt machte.

Produziert wurde die Hi8-Kassette von unterschiedlichen Firmen, konnte aber mit den Rekordern jedes anderen Herstellers sowohl be- als auch abgespielt werden. Dies macht natürlich auch die Digitalisierung der Hi8-Aufnahmen einfacher. Wie schon bei Video8 gab es auch für Hi8 stationäre und portable Videorekorder.

Hi8 Format im Vergleich
Wie das Video8-Format war auch das Hi8-Format darauf ausgelegt, im Vergleich zu allen anderen Kassettenformaten möglichst klein und leicht zu sein.

Die Digitalisierung von Video8- und Hi8-Kassetten

Was braucht man für die Digitalisierung?

  • einen PC
  • einen Videorekorder / Camcorder
  • einen FireWire-Anschluss für die Verbindung vom Rekorder zum PC
  • eine Umkodierungssoftware
  • eine Nachbearbeitungssoftware
  • ein Formatierungsprogramm
  • eine DVD, Blu-ray, Festplatte oder einen USB-Stick zur Sicherung Ihrer Daten

Das Digitalisieren von Video8 und Hi8 erfolgt bei den Film-Rettern in bester Qualität, wahlweise in HD, Full-HD oder 4K. Dabei spielt die Kassettenlänge keine Rolle.

Auch bei der Formatierung haben Sie die Wahl und können beim MPEG, MPEG2, MPEG4 oder AVI-Format das für sich passende aussuchen. Machen Sie Ihre Entscheidung zum Beispiel davon abhängig, was Sie später mit dem digitalisierten Film im Sinne haben.

Nach der Digitalisierung können Sie Ihre Erinnerungen jederzeit am PC oder Fernseher abspielen, ohne dass Sie weiteres Zubehör benötigen. Natürlich wird Ihnen dadurch auch die Vervielfältigung für Ihre Freunde und Familie ermöglicht – selbstverständlich ganz ohne Qualitätsverlust.


Weitere Fakten zu den Bandformaten Video8 und Hi8

Video 8

Wissenswertes über den Video8-Camcorder

Da die Video8-Kassette kleiner und kompakter als vorherige Videokassettenformate war, wurde für sie ein neuer, besser tragbarer Camcorder entwickelt, der bei den Nutzern gut ankam. Im Vergleich zum Nachfolger, dem Hi8-Camcorder, waren beim Video8-Camcorder keine Synchron- oder Tonknöpfe nötig. Durch das Fehlen einer Tonspur ließ sich die Konstruktion des kleinsten Camcorders der Welt überhaupt erst bewerkstelligen.

Gegenüber dem VHS-Format blieb Video8 jedoch zurück und konnte in der Kinofilmproduktion nicht Fuß fassen. Es war der tragbare Camcorder, der das Video8-Format so populär machte.

Innovationen der Hi8-Kassette

Für das Hi8-Format wurde eine Vergrößerung der Bandbreite vorgenommen. Sie diente dazu, eine bessere Bildqualität zu gewährleisten, weil sich verschiedene Aufnahmehelligkeiten optimaler wiedergeben lassen. Diese Vergrößerung der Bandbreite machte die Hi8-Kassette im Profibereich sehr beliebt – klar, das Hi8-Kassettenformat war den beiden Vorgängern VHS und Video8 um einiges überlegen.

Hi8

Hi8- und Video8-Kassetten sind in Bauform und Größe absolut identisch. Auch in der Aufnahmekapazität gleichen sich die Formate. Der einzige optische Unterschied liegt in einem Kennloch auf der Unterseite der Hi8-Kassette, das für den Camcorder nötig ist, um Hi8- und Video8-Kassetten zu identifizieren und auf den jeweils passenden Modus umzuschalten. Auch interessant: Hi8-Geräte können problemlos Video8-Kassetten abspielen. Andersherum ist dies jedoch nicht möglich.


Häufig gestellte Fragen zu Video8 und Hi8

Die Film-Retter digitalisieren Ihre Super8- und Hi8-Filme auf das von Ihnen gewünschte Speichermedium. Hier können Sie zwischen DVD, Blu-ray, USB-Stick, Festplatte oder der Zusendung eines Download-Links wählen.

Das Video 8-Format ist das Vorgängerformat der Hi8-Kassette. Diese ist wiederum der Vorgänger von Digital8. In der selben Reihenfolge ergibt sich auch die Bildqualität.

Im Hinblick auf die die Nutzung von Camcordern sind die drei Kassetten-Formate nicht vollständig kompatibel.

Sie möchten Ihre Filmschätze nicht nur digitalisieren lassen, sondern haben auch den Wunsch, das Material im Nachhinein selbst zu bearbeiten? Klären Sie uns vor der Digitalisierung und Überspielung auf ein Speichermedium am besten über Ihr Vorhaben auf. Wir helfen Ihnen dann mit einer Beratung, das für Sie ideale Speicherformat und Speichermedium zu finden. Wenn wir Ihre Filme beispielsweisen im AVI-Format speichern, einem Format, das die meisten Bildinformationen enthält, ist es sinnvoll, wenn Sie sich für eine Festplatte entscheiden.

Selbstverständlich geben wir auch Hilfestellung bei der Wahl des passenden Bearbeitungsprogramms. Hier bieten Schnitt-, Ton- und Bildoptimierungsprogramme wie Pinnacle und Magix vielseitige und zuverlässige Möglichkeiten.

Die Film-Retter digitalisieren darüber hinaus natürlich auch andere analoge Medien wie Dias und Fotobücher. Natürlich bieten wir auch hier nach der Digitalisierung eine Tonoptimierung an. Diese analogen Medien lassen sich wahlweise auf CD, DVD, USB-Stick oder Festplatte speichern. Wir, die Film-Retter, sind Ihre Digitalisierer!

Es ist möglich, Videokassetten mit Hilfe des dafür vorgesehenen Rekorders in Verbindung mit einem PC zu Hause zu digitalisieren. Bei Schmalfilme lässt sich der Digitalisierungsvorgang beispielsweise mit dem Telescreen von Hama vornehmen.

Schwieriger wird es dann, wenn die Digitalisierung von Dias und Schallplatten auf dem Programm steht. Vor allem bei Dias liefert ein selbst durchgeführter Scan ohne die Unterstützung eines Dienstleisters oft nur geringwertige Digitalisierungsergebnisse.

Wenn Sie zu Hause Ihre alten Video8- und Hi8-Aufnahmen digitalisieren, können die folgenden Probleme austreten:
– Asynchronität des Tons
– leichte Bildverzerrungen innerhalb der untersten Zeilen
– schwarze Streifen am Bildrand
Manchmal kommt es zu Verzerrungen des Materials, nämlich dann, wenn sich im Inneren des Abspielgeräts oder der Kassette winzige Schmutzpartikel abgesetzt haben. Hier schaffen Reinigungskassetten mitunter Abhilfe.